Tödlicher Badeausflug in Sbg

(05.07.2014) Ein tödliches Ende nimmt eine Österreich-Tour von fünf jungen Männern aus Oberösterreich! Mit ihrem Campingbus fahren sie durchs Land. Erste Station: Zell am See in Salzburg. In der Nähe eines Privatstrandes feiern sie. Drei von ihnen beschließen dann, um drei Uhr baden zu gehen.

Oberstleutnant Kurt Möschl von der zuständigen Polizei:
"Einer dieser drei Burschen ist ins Wasser gesprungen und hat sich dabei verletzt. Er hat Wirbelverletzungen und ist mit diesen Wirbelverletzungen ins Krankenhaus Zell am See gebracht worden. Sie sind dann draufgekommen, dass der dritte Bursche noch abgeht. Sie sind dann zum Privatstrand zurückgegangen und haben den Abgängigen bewusstlos und im Wasser treibend vorgefunden."

Wiederbelebungsversuche für den 24-Jährigen waren erfolgslos. Die Freunde des Verunglückten werden derzeit psychologisch betreut.

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen