Tödlicher Badeausflug in Sbg

(05.07.2014) Ein tödliches Ende nimmt eine Österreich-Tour von fünf jungen Männern aus Oberösterreich! Mit ihrem Campingbus fahren sie durchs Land. Erste Station: Zell am See in Salzburg. In der Nähe eines Privatstrandes feiern sie. Drei von ihnen beschließen dann, um drei Uhr baden zu gehen.

Oberstleutnant Kurt Möschl von der zuständigen Polizei:
"Einer dieser drei Burschen ist ins Wasser gesprungen und hat sich dabei verletzt. Er hat Wirbelverletzungen und ist mit diesen Wirbelverletzungen ins Krankenhaus Zell am See gebracht worden. Sie sind dann draufgekommen, dass der dritte Bursche noch abgeht. Sie sind dann zum Privatstrand zurückgegangen und haben den Abgängigen bewusstlos und im Wasser treibend vorgefunden."

Wiederbelebungsversuche für den 24-Jährigen waren erfolgslos. Die Freunde des Verunglückten werden derzeit psychologisch betreut.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden