Junger Hund stirbt bei Brand

(19.04.2018) Tiertragödie in der Steiermark! Bei einem Wohnungsbrand in Laßnitzhöhe im Bezirk Graz-Umgebung ist ein junger Hund ums Leben gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache hat eine Couch zu brennen begonnen. Die beiden 20-jährigen Bewohner können noch ins Freie flüchten, ihr sechs Monate alter Hund nicht mehr.

Alexander Petritsch von der Steirerkrone:
“Die französische Bulldogge hat sich in einem Raum verschanzt und konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. Der Hund hat eine tödliche Rauchgasvergiftung erlitten.“

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt