Jungwähler: Grüne extrem stark

So wählen die U-30-Jährigen

Würden am Sonntag nur die jungen Österreicherinnen und Österreicher wählen, wäre das Ergebnis wohl ein völlig anderes. Laut aktuellen Meinungsumfragen hätten Sebastian Kurz und die ÖVP zwar auch bei der U-30-Generation die Nase vorn, allerdings nur knapp. Denn dicht dahinter landen bei den 16- bis 29-Jährigen die Grünen. Auf Platz 3 folgt dann die FPÖ.

Dass die Grünen bei den Jungwählern so stark sind, hat natürlich vor allem mit der Klimakrise zu tun. Greta Thunberg spielt da sicher eine Rolle, sagt Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer:
"Ich glaube aber, dass das Klima-Thema auch ohne Greta Thunberg bei den Jungwählern ganz vorne wäre. Aber sie ist natürlich eine Personifizierung dieses Aufstandes der jungen Generation."

Neben der Klimakrise sind auch die Themen "Bildung" und "Zuwanderung" für diese Altersgruppe entscheidend.

Bei der Wahlbeteiligung haben die Jungwähler aber Aufholbedarf, so Bachmayer:
"Die Wahlbeteiligung liegt bei den älteren Wählern um die 80 Prozent. Bei den Unter-30-Jährigen liegt sie hingegen nur zwischen 63 und 65 Prozent."

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher