Kadaver in Schlucht entsorgt

Reh, Fuchs, Wildschwein getötet

(12.03.2019) Grausiger Fund bei Zams in Tirol. Ein Unbekannter hat dort zahlreiche Tierkadaver in einer Schlucht entsorgt. Man hat die Überreste von Reh, Hirsch, Fuchs und Wildschwein gefunden. Die toten Tiere dürften dort allerdings schon seit Monaten rumliegen. Beim Täter könnte es sich um einen Jäger handeln.

Bernhard Gruber von der Polizei Tirol:
“Wir wissen derzeit nicht, wer dahintersteckt. Es könnten auch mehrere Täter sein. Wir bitten die Bevölkerung daher um Hinweise.“

Beim weiblichen Reh sollen die Ohren abgetrennt gewesen sein. Möglicherweise ein Beleg für den Abschuss. Beim Wildschwein sind die Eckzähne allerdings noch vorhanden gewesen. Die dienen normalweise als Trophäe.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker