"Käferbombe:" Feuerwehreinsatz

Mann wollte Gewand ausräuchern

(29.10.2019) Kurioser Feuerwehreinsatz wegen einer selbstgebastelten Insektenbombe. Aus der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Innsbruck tritt dichter Rauch aus, ein Nachbar schlägt sofort Alarm. Per Drehleiter gelangen die Einsatzkräfte in die Wohnung. Die Helfer staunen allerdings nicht schlecht, als sie sehen, was da qualmt: Eine Holzkiste voller Räucherstäbchen, um die ein Kleidungsstück gewickelt ist.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
„Der Brand ist schnell gelöscht gewesen. Der Bewohner hat angegeben, dass die Kiste und das Kleidungsstück mit Käfer befallen seien. Und auf diese Weise wollte er die Insekten quasi ausräuchern. Und wegen so einer Dummheit hat die Feuerwehr leider ausrücken müssen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten