Kälteschock im Traunsee: tot

Mann stürzt nach Party in See

(28.02.2020) Nun steht die genaue Todesursache des Verunglückten im Traunsee fest! Ein 46-jähriger Mann wurde ja von seiner Frau in Altmünster in Oberösterreich als vermisst gemeldet, nachdem er von einer Faschingsfeier nicht mehr nachhause gekommen ist. Bei einer großen Suchaktion wurde schließlich die Leiche des Mannes in circa zwei Metern Tiefe gefunden.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
"Der Mann wollte offenbar am Heimweg noch kurz zum Traunsee hinunter schauen und dürfte dann ausgerutscht und ins Wasser gestürzt sein. Der Mann ist aber nicht ertrunken, sondern laut Polizei an einem Kälteschock gestorben: Er hat im eisigen Wasser einen Herzstillstand erlitten."

Alle Infos findest du auch auf krone.at

(CJ)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach