Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen

(18.07.2019) Schwere Unwetter in Kärnten! Heftige Gewitter und sintflutartige Regenfälle haben gestern Abend und in der Nacht für rund 100 Feuerwehreinsätze gesorgt. Wegen der Blitzeinschläge hat es einige Waldbrände gegeben, zudem hatten die Einsatzkräfte mit Vermurungen, Überschwemmungen und überfluteten Kellern zu tun. Besonders getroffen hat es die Bezirke Völkermarkt, Klagenfurt-Land und St. Veit.

Helmut Blazej, Bezirksfeuerwehrkommandant von Völkermarkt:
"Innerhalb von kürzester Zeit hat es so heftig geregnet, dass der Boden das unmöglich aufnehmen konnte. Und da hat es vor allem rund um den Klopeiner See einige Überschwemmungen gegeben. Wir haben sehr viele Keller auspumpen müssen."

Ähnlich die Situation im Bezirk St. Veit. Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai:
"Es waren rund 15 Feuerwehren in der Nacht draußen. Es mussten Straßen wieder frei geräumt und auch einige Keller ausgepumpt werden. Der Schaden hält sich aber zum Glück in Grenzen."

Fakeanruf bei Ludwig

Zusammenschnitt veröffentlicht

Hundeattacke in OÖ

18-Jährige im Spital

Belugawal Rettungsaktion

Meeressäuger steckt in Schleuse

Linz: Granaten im Keller

Straßensperre für eine Stunde

Rottweiler beißt Mädchen

Hundehalter in Graz verurteilt

Dreirad von Auto mitgeschleift

Vierjähriger verletzt

300 Euro für Studenten!

Überweisung ab heute!

Nach Tod auf Achterbahn.

Freizeitpark wieder geöffnet