Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen

(18.07.2019) Schwere Unwetter in Kärnten! Heftige Gewitter und sintflutartige Regenfälle haben gestern Abend und in der Nacht für rund 100 Feuerwehreinsätze gesorgt. Wegen der Blitzeinschläge hat es einige Waldbrände gegeben, zudem hatten die Einsatzkräfte mit Vermurungen, Überschwemmungen und überfluteten Kellern zu tun. Besonders getroffen hat es die Bezirke Völkermarkt, Klagenfurt-Land und St. Veit.

Helmut Blazej, Bezirksfeuerwehrkommandant von Völkermarkt:
"Innerhalb von kürzester Zeit hat es so heftig geregnet, dass der Boden das unmöglich aufnehmen konnte. Und da hat es vor allem rund um den Klopeiner See einige Überschwemmungen gegeben. Wir haben sehr viele Keller auspumpen müssen."

Ähnlich die Situation im Bezirk St. Veit. Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai:
"Es waren rund 15 Feuerwehren in der Nacht draußen. Es mussten Straßen wieder frei geräumt und auch einige Keller ausgepumpt werden. Der Schaden hält sich aber zum Glück in Grenzen."

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace