Kärnten: 8 Pudelwelpen gerettet

(12.10.2017) In Kärnten haben Beamte des Zollamts acht Pudelwelpen gerettet. Bei der Kontrolle eines rumänischen Reisebusses haben die Beamten nicht nur 75.000 geschmuggelte Zigaretten und andere Drogen, sondern eben auch die Hundebabys gefunden. Die Pudel sind in Kisten eng aneinander gepfercht gewesen, die Hunde sollen auch in einem fürchterlichen Zustand gewesen sein.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:
“Die Welpen sind stark geschwächt und unterkühlt gewesen. Die Beamten haben sie aber befreit und sofort ins Tierheim Villach gebracht. Dort werden sie jetzt vom Personal und von Amtstierärzten betreut.“

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer