Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

(21.11.2019) Kleinkind per Polizeihubschrauber aus dem Katastrophengebiet gerettet. Dramatische Szenen haben sich in Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau abgespielt. Die Gemeinde ist nach den Unwettern noch immer völlig abgeschnitten. Der zweijährige Luis, der dort mit seiner Mama festgesessen ist, hat allerdings dringend seine Medikamente gebraucht. Die gibt es aber nur in Villach.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
„Also hat man kurzerhand den Polizeihubschrauber nach Mallnitz beordert. Der hat den Buben, die Mutter und den Kinderwagen aufgenommen und nach Spittal geflogen. Dort hat der Vater seine Frau und seinen Sohn abgeholt und ist mit ihnen nach Villach gefahren.“

Dem kleinen Luis geht es inzwischen wieder gut.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Maradona ist tot

Fußballwelt trauert

3000$ Trinkgeld für ein Bier

Stammgast hilft vor Shutdown

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich