Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

(21.11.2019) Kleinkind per Polizeihubschrauber aus dem Katastrophengebiet gerettet. Dramatische Szenen haben sich in Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau abgespielt. Die Gemeinde ist nach den Unwettern noch immer völlig abgeschnitten. Der zweijährige Luis, der dort mit seiner Mama festgesessen ist, hat allerdings dringend seine Medikamente gebraucht. Die gibt es aber nur in Villach.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
„Also hat man kurzerhand den Polizeihubschrauber nach Mallnitz beordert. Der hat den Buben, die Mutter und den Kinderwagen aufgenommen und nach Spittal geflogen. Dort hat der Vater seine Frau und seinen Sohn abgeholt und ist mit ihnen nach Villach gefahren.“

Dem kleinen Luis geht es inzwischen wieder gut.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug

Polizei schießt auf Angreifer

Häusliche Gewalt

Olympia: Bronze für Österreich

Erste Judo-Medaille seit 2008

Stumpfkrokodil gesucht

Hund und Katz gefährdet