Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

(21.11.2019) Kleinkind per Polizeihubschrauber aus dem Katastrophengebiet gerettet. Dramatische Szenen haben sich in Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau abgespielt. Die Gemeinde ist nach den Unwettern noch immer völlig abgeschnitten. Der zweijährige Luis, der dort mit seiner Mama festgesessen ist, hat allerdings dringend seine Medikamente gebraucht. Die gibt es aber nur in Villach.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
„Also hat man kurzerhand den Polizeihubschrauber nach Mallnitz beordert. Der hat den Buben, die Mutter und den Kinderwagen aufgenommen und nach Spittal geflogen. Dort hat der Vater seine Frau und seinen Sohn abgeholt und ist mit ihnen nach Villach gefahren.“

Dem kleinen Luis geht es inzwischen wieder gut.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke