Kärnten: Bus fast umgekippt!

(15.11.2013) Dramatische Szenen heute Früh in Kärnten! In Unteramlach bei Spittal ist ein Schulbus beinahe umgekippt. Weil es in den letzten Tagen so viel geregnet hat, ist der Bus im matschigen Bankett eingesunken. Zum Glück waren nur drei Schüler im Bus - sie sind alle unverletzt geblieben. Aber die Feuerwehr musste den Bus bergen, sagt Einsatzleiter Peter Gradnitzer:

"Die Feuerwehr ist eingetroffen, da drohte der Bus gerade umzustürzen. Er war so weit am Bankett draußen, dass sogar die Achsen schon am Asphalt aufgelegen sind. Die straßenseitigen Räder waren in der Luft. Der Bus wurde mit einer Seilwinde stabilisiert und dann mit einer Seilwinde wieder auf die Fahrbahn gebracht."

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen