Kärnten: Fahndung nach Feuerteufel

(17.04.2015) Fahndung nach einem Feuerteufel in Kärnten! Gestern haben zwei benachbarte Einfamilienhäuser in Klagenfurt zu brennen begonnen. Als die Feuerwehr eintrifft, steht eines der Häuser bereits in Vollbrand. Der Sachschaden ist enorm. Zum Glück sind aber beide Gebäude derzeit unbewohnt.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Beide Häuser haben zeitgleich zu brennen begonnen, Funkenflug kann ausgeschlossen werden. Die Polizei geht also davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt. Jetzt fahndet man nach einem derzeit unbekannten Feuerteufel.“

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash