Kärnten: Fahndung nach Feuerteufel

(17.04.2015) Fahndung nach einem Feuerteufel in Kärnten! Gestern haben zwei benachbarte Einfamilienhäuser in Klagenfurt zu brennen begonnen. Als die Feuerwehr eintrifft, steht eines der Häuser bereits in Vollbrand. Der Sachschaden ist enorm. Zum Glück sind aber beide Gebäude derzeit unbewohnt.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Beide Häuser haben zeitgleich zu brennen begonnen, Funkenflug kann ausgeschlossen werden. Die Polizei geht also davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt. Jetzt fahndet man nach einem derzeit unbekannten Feuerteufel.“

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren