Kärnten: Inferno auf Schienen

(24.04.2014) Megaschaden durch ein regelrechtes Inferno auf Schienen! Bei St. Veit in Kärnten ist heute früh eine Gleisbaumaschine in Vollbrand geraten. Die Flammen schlagen meterhoch in die Luft und beschädigen auch die Oberleitungen auf einer Länge von 300 Metern. Löscharbeiten und Reparaturen haben stundenlang gedauert. Massive Zugverspätungen und auch Ausfälle waren die Folge. Der Schaden dürfte hunderttausende Euro betragen. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Es könnte sich um einen Funkenflug handeln, es könnte aber auch Überhitzung im Spiel sein. Die Brandermittler arbeiten auf Hochtouren.

Baby geschüttelt: tot

Kind im Spital gestorben!

Großeinsatz im Wiener Prater

der Feuerwehr

Eriksen: "Spielt für mich!"

Emotionaler EM-Moment

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil

Von Wal verschluckt!

Mann überlebt!

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft