Kärnten: Inferno auf Schienen

Brand 611

(24.04.2014) Megaschaden durch ein regelrechtes Inferno auf Schienen! Bei St. Veit in Kärnten ist heute früh eine Gleisbaumaschine in Vollbrand geraten. Die Flammen schlagen meterhoch in die Luft und beschädigen auch die Oberleitungen auf einer Länge von 300 Metern. Löscharbeiten und Reparaturen haben stundenlang gedauert. Massive Zugverspätungen und auch Ausfälle waren die Folge. Der Schaden dürfte hunderttausende Euro betragen. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Es könnte sich um einen Funkenflug handeln, es könnte aber auch Überhitzung im Spiel sein. Die Brandermittler arbeiten auf Hochtouren.

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?