Kärnten: Rinder völlig verwahrlost

Ende des Tierleids auf der Kärntner Koralpe. Anrainer haben Alarm geschlagen, weil ein Landwirt seine Rinderherde völlig verwahrlosen hat lassen. Die 20 schottischen Hochlandrinder sollen seit fünf Wochen nicht gefüttert worden sein. In ihrer Not sind die Tiere verzweifelt auf Futtersuche gegangen. Die Behörde hat zum Glück reagiert und übernimmt jetzt Fütterung und Versorgung der Rinder. Amtstierarzt Valentin Maierhofer:

„Den Tieren geht es inzwischen gut. Wir suchen jetzt nach einer geeigneten Unterbringung. Der eigentliche Besitzer hat sich erleichtert gezeigt, da er völlig überfordert gewesen sein soll.“

So viel Schnee!

Jetzt auch Hochwassergefahr

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall