Ktn: Suchtgiftbunker ausgehoben

(21.06.2017) Riesenschlag gegen die Drogenszene in Kärnten. Das Landeskriminalamt hat nach monatelangen Ermittlungen einen Suchtgiftbunker mitten in Klagenfurt ausgehoben. Es handelt sich um die Wohnung eines 24-Jährigen. Er und drei Komplizen sind festgenommen worden. Die Männer sollen in der Wohnung Kokain gestreckt und zu Kokainballs abgepackt haben.

Die Ermittler haben Unmengen an Drogen und eine fette Summe Bargeld sicherstellen können, sagt Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Es sollen mehrere 10.000 Euro gewesen sein. Die Männer sollen hunderte Kokainballs in Umlauf gebracht haben. Man hat bis jetzt auch schon 40 mutmaßliche Abnehmer ausforschen können.“

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da

Britin nackt am Fahrrad

sammelt Spenden für Organisation