Kärnten: XXL-Zigarettenschmuggel

Zigaretten 2 611

(21.08.2015) Gigantischer Schmuggelfund bei einer Routinekontrolle. Auf der A2 bei Villach stoppt die Polizei einen rumänischen Reisebus, plötzlich schlagen die Diensthunde Alarm. Die Beamten nehmen das Fahrzeug daher genauer unter die Lupe und finden in Hohlräumen insgesamt 632 Stangen Zigaretten. Das sind satte 126.400 Stück Zigaretten.

Clara Steiner von der Kärntner Krone:
“Die Ware hätte in Österreich einen Verkaufswert von rund 27.000 Euro. Die Zigaretten hätten aber eigentlich nach Italien transportiert werden sollen. Den Fahrern drohen horrende Geldstrafen.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden