Kätzchen gequält

Fürchterlicher Fall in der Steiermark

(02.07.2021) Unbekannte haben laut Polizei offenbar in der Nacht auf Donnerstag zwei junge Kätzchen gequält, verstümmelt und dann bei einer Müllinsel nahe des Friedhofs Maria Lankowitz (Bezirk Voitsberg) abgelegt. Gegen 8.00 Uhr fand eine Anrainerin die zwei Kätzchen, sie wiesen schwere Verletzungen an den Hinterbeinen auf. Die Frau brachte die beiden etwa sechs bis acht Wochen alten Katzen zu einem Tierheim.

Ein Veterinär nahm die Wundversorgung vor und stellte fest, dass den beiden Kleinen jeweils ein Teil des rechten Hinterbeines abgetrennt worden war. Die erst später verständigte Polizei nahm Ermittlungen auf, wie am Freitag von der Landespolizeidirektion mitgeteilt wurde. Beim Auffindungsort dürfte es sich nicht um den eigentlichen Tatort der Verstümmelung handeln. Die Behörden bitten um Hinweise auf die unbekannten Tierquäler an die Polizeiinspektion Köflach unter der Telefonnummer 059133 6193.

(APA)

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne