Kamerafrau tritt Flüchtlingskind?! Video

(09.09.2015) Skandal in Ungarn: Eine Journalistin tritt ein Flüchtlingskind! Die Kamerafrau eines ungarischen Fernsehsenders hat am Grenzübergang Röszke ein Kind getreten und einem Vater, mit Kind im Arm während der Flucht ein Bein gestellt.

Die Aufnahmen haben einen Shitstorm im Netz ausgelöst, der Fernsehsender hat daher reagiert und die Kamerafrau bereits entlassen.

Der einzig logische und richtige Schritt, sagt Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Diese Frau hat offenbar einen echten Hass gegenüber Flüchtlingen entwickelt und den zeigt sie auch. Das geht natürlich überhaupt nicht, schon gar nicht in diesem Beruf. Diese Frau ist eine abgezogene Handgranate, wer weiß schon, was ihr als nächstes einfällt. Der Sender hat die richtige Entscheidung getroffen.“

Auch der Österreichische Journalistenclub verurteilt die Aufnahmen aufs Schärfste.

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht