Kamerafrau tritt Flüchtlingskind?! Video

(09.09.2015) Skandal in Ungarn: Eine Journalistin tritt ein Flüchtlingskind! Die Kamerafrau eines ungarischen Fernsehsenders hat am Grenzübergang Röszke ein Kind getreten und einem Vater, mit Kind im Arm während der Flucht ein Bein gestellt.

Die Aufnahmen haben einen Shitstorm im Netz ausgelöst, der Fernsehsender hat daher reagiert und die Kamerafrau bereits entlassen.

Der einzig logische und richtige Schritt, sagt Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Diese Frau hat offenbar einen echten Hass gegenüber Flüchtlingen entwickelt und den zeigt sie auch. Das geht natürlich überhaupt nicht, schon gar nicht in diesem Beruf. Diese Frau ist eine abgezogene Handgranate, wer weiß schon, was ihr als nächstes einfällt. Der Sender hat die richtige Entscheidung getroffen.“

Auch der Österreichische Journalistenclub verurteilt die Aufnahmen aufs Schärfste.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer