Kamikaze-Reh landet auf Beifahrersitz

(18.01.2014) Riesenschreck für einen Pensionisten in Oberösterreich: Ein Rehbock kracht durch die Windschutzscheibe seines Autos und bleibt direkt neben ihm liegen! Der 69-Jährige ist am Vormittag in Sankt Georgen unterwegs. Im dichten Nebel springt ihm plötzlich ein Reh vors Auto, er kann nicht mehr bremsen. Bruno Guttmann von der Polizei:

"Das Reh hat im Bereich der Beifahrerscheibe die Windschutzscheibe durchschlagen und ist dann ganz genau am Beifahrersitz zu liegen gekommen. Der Fahrer war natürlich geschockt, ist bei dem Unfall aber gottseidank unverletzt geblieben."

Das Tier hat den Crash allerdings nicht überstanden.

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November