Kamikaze-Reh landet auf Beifahrersitz

(18.01.2014) Riesenschreck für einen Pensionisten in Oberösterreich: Ein Rehbock kracht durch die Windschutzscheibe seines Autos und bleibt direkt neben ihm liegen! Der 69-Jährige ist am Vormittag in Sankt Georgen unterwegs. Im dichten Nebel springt ihm plötzlich ein Reh vors Auto, er kann nicht mehr bremsen. Bruno Guttmann von der Polizei:

"Das Reh hat im Bereich der Beifahrerscheibe die Windschutzscheibe durchschlagen und ist dann ganz genau am Beifahrersitz zu liegen gekommen. Der Fahrer war natürlich geschockt, ist bei dem Unfall aber gottseidank unverletzt geblieben."

Das Tier hat den Crash allerdings nicht überstanden.

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste

Lieferverzögerung bei Selbsttests

Apotheken warten auf Lieferung

Paris: Künstler protestieren

besetzen Odéon Theater

Ex-Freundin angezündet

Mordversuch in Wien

AstraZeneca jetzt auch für Ältere

Freigabe vom Impfgremium

Einkaufs-Revolution

„Click & Collect" mit Sonntagsoption

Feuer in Judenburg: 2 Tote

Paar stirbt in Wohnung