Karussellunfall in Tschechien

Mehr als ein Dutzend Verletzte

(04.09.2022) Bei einem Karussellunfall in Tschechien sind am Samstag mindestens 17 Menschen verletzt worden. Zwei davon haben schwere Verletzungen, sie sind aber nicht in Lebensgefahr, wie ein Rettungssprecher der Nachrichtenagentur CTK sagte. Nach Angaben der Polizei hatte es Probleme bei einem großen Kettenkarussell gegeben, worauf mehrere Menschen in ihren Sitzen gegen das Kassahäuschen geschleudert wurden.

Das Unglück ereignete sich im Rahmen eines Kulturfestivals in der Stadt Havirov, östlich von Ostrava (Ostrau). Der Bürgermeister brach das Festival vorzeitig ab. Es hatte am Freitag begonnen und sollte ursprünglich mit Auftritten prominenter tschechischer und internationaler Musiker bis in die späte Samstagnacht dauern.

Die Polizei rief Festivalbesucher auf, ihr Videoaufnahmen zu übergeben, auf denen das Geschehen und vermutlich schon vorher aufgetretene Störungen des Fahrgeschäfts zu sehen sein könnten.

(apa/makl)

STMK: 15-Jährige vergewaltigt

Nach einem Oktoberfest

6-Jähriger ertrunken

30.000 € für Hinweise

Anschlag in Wien

Prozess gegen Kontaktmann

Drohnenangriff auf Kiew

Infrastruktur betroffen

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten