Kater fährt 45 km unter Auto mit

(12.06.2017) Ein Kater fährt 45 Kilometer unter einem Auto mit! Passiert ist das jetzt einer Autofahrerin im Burgenland. Die Frau hat eine Verwandte im niederösterreichischen Grimmenstein besucht. Dort dürfte der schwarze Kater unbemerkt unter ihr Auto gekrochen und stecken geblieben sein. Denn als sie wieder zurück ins burgenländische Rohrbach fährt, reist der Kater unfreiwillig als blinder Passagier mit.

Erst am nächsten Tag bemerkt die Frau das laute Miauen beim Auto und sieht plötzlich den Kopf und die Pfoten des Katers. Sie schafft es nicht ihn zu befreien und alarmiert den ARBÖ.

Ein echt ungewöhnlicher Einsatz, sagt ARBÖ-Techniker Kevin Hartmann im KRONEHIT-Interview:
"Ich bin hingekommen und hab bei der Stoßstange des Autos angeklopft. Auf einmal hab ich die Pfoten des Katers zwischen Stoßstange und Auspuff gesehen. So einfach haben wir den Kater da aber nicht herausbekommen, weil das Auto eine Anhängevorrichtung hat. Also haben wir die Stoßstange abmontiert und so den Kater befreit."

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer