Katze zum zweiten Mal angeschossen

(25.05.2018) Eine Katze aus dem Burgenland wird schon zum zweiten Mal angeschossen! Die Polizei sucht im Bezirk Jennersdorf nach einem Tierquäler. Kater Felix ist am Wochenende von einem Unbekannten schwer verletzt worden. Das Tier hat eine Einschusswunde am Hals. Die Schüsse dürften von einer Luftdruckwaffe stammen. Das Projektil kann nicht entfernt werden und steckt daher noch immer im Hals des Katers fest.

Karl Grammer von der Burgenland Krone:
"Die Besitzer vermuten, dass der unbekannte Schütze sogar aus nächster Nähe auf den Kopf des Katers gezielt hat. Der Kater dürfte sich dann abrupt bewegt haben und dadurch ist das Projektil dann in den Hals eingedrungen."

Bereits im September ist der Kater schon einmal von einem Unbekannten angeschossen worden. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise.

Die ganze Story liest du in der heutigen Burgenland Krone und auf krone.at.

Junge Frau missbraucht

Drei Jahre Haft für Wiener Taxler

Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

Affenpocken in Österreich

198 Fälle, 57 wieder genesen

Wollte "Aussicht genießen"

Mann klettert auf Stephansdom

Wird Moskau abziehen?

Rund um AKW Saporischschja

Baby erlitt Schütteltrauma

Mutter in U-Haft

Geringe Überlebenschance

Anne Heche im Sterben!

Brasilien: Attacken auf Affen

misshandelt und vergiftet