Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

(18.01.2021) Stand heute gibt es keinen einzigen (!) Grippe-Kranken in Österreich. Darauf macht jetzt das Influenza-Netzwerk der MedUni Wien aufmerksam. Im Vorjahr hat man um diese Jahreszeit schon hunderte Influenza-Fälle registriert gehabt, derzeit sind es tatsächlich null.

Die Gründe liegen auf der Hand: Zum einen hat sich in den letzten Monaten die Zahl der Grippeimpfungen in Österreich verdreifacht. Zum anderen greifen natürlich auch die Corona-Maßnahmen, sagt Sozialmediziner Michael Kunze:
"Händehygiene, Maske, Mindestabstand - solche Maßnahmen wirken sich natürlich auf alle Infektionskrankheiten aus, die von Mensch zu Mensch übertragen werden. So auch auf die Influenza-Viren."

Auch die Reisebeschränkungen spielen eine große Rolle, so Kunze:
"Die Influenza-Viren wandern rund um den Globus. Und wenn in anderen Ländern ebenfalls strenge Hygiene-Maßnahmen gelten und zudem kaum jemand verreist, dann können wir die Influenza auch kaum importieren."

(mc)

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze