Kein Fast-Food für Mitarbeiter?

(27.12.2013) Wirbel um McDonald's in den USA! Nach wochenlanger Kritik hat die Fast-Food-Kette jetzt eine interne Internetseite für McDonald's-Mitarbeiter abgeschaltet. Die Website hat für Spott gesorgt, weil darauf den Mitarbeitern abgeraten wurde, Fast-Food zu essen – weil es ungesund sei.

Außerdem waren einige andere Tipps für die Ketten-Angestellten darauf zu finden, die für Hohn gesorgt haben. Etwa, dass Mitarbeiter ihren eigenen Hausangestellten gelegentlich Trinkgeld geben sollten. Ein Witz, so Kritiker – denn die Beschäftigen bei McDonald's würden oft nur den gesetzlichen Mindestlohn bekommen und sich wohl sicher keine Hausangestellten leisten können.

Pingeliges Essen bei Kindern

wächst sich nicht immer raus

Mega-Wirbel um Poolparty

Krasses Video aus den USA

Bub von Bären verfolgt

Junge bewahrt die Nerven

Maske auf der Straße entsorgt

500 Euro Strafe

CoV-2 Welle nimmt in Chile stark zu

Fast 5000 Neuinfektonen über Nacht

Bankräuber telefoniert mit Mom

während der Geiselnahme

109 Buben missbraucht?

Prozess gegen Arzt

Kritik an Gütesiegeln

Mindestvorgaben ein Witz