Kein Fast-Food für Mitarbeiter?

(27.12.2013) Wirbel um McDonald's in den USA! Nach wochenlanger Kritik hat die Fast-Food-Kette jetzt eine interne Internetseite für McDonald's-Mitarbeiter abgeschaltet. Die Website hat für Spott gesorgt, weil darauf den Mitarbeitern abgeraten wurde, Fast-Food zu essen – weil es ungesund sei.

Außerdem waren einige andere Tipps für die Ketten-Angestellten darauf zu finden, die für Hohn gesorgt haben. Etwa, dass Mitarbeiter ihren eigenen Hausangestellten gelegentlich Trinkgeld geben sollten. Ein Witz, so Kritiker – denn die Beschäftigen bei McDonald's würden oft nur den gesetzlichen Mindestlohn bekommen und sich wohl sicher keine Hausangestellten leisten können.

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten