Kein Häfen bis 18: ‚Neustart‘ jubelt!

(23.12.2013) Positive Reaktionen gibt’s auf die Pläne des neuen Justizministers in Sachen Jugendstrafvollzug. Wolfgang Brandstetter hat ja Verbesserungen für junge Straftäter versprochen. Zumindest Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren sollen künftig nicht mehr hinter Gitter müssen. Mögliche Alternative: gemeinnützige Arbeit. Andreas Zembaty vom Verein Neustart hofft auf die baldige Umsetzung dieser Visionen, ist aber zuversichtlich:

‚Die Öffentlichkeit will nicht, dass man mit der Jugend so umgeht, wie es eben auch passiert ist. Der Justizminister ist ein Mann vom Fach und wird die Dinge sicherlich mit den relevanten Personen soweit besprechen, dass sie direkt umgesetzt werden können. Also, ich glaube nicht, dass das politische Flausen sind.‘

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus

Brände auf Sardinien

Italien bittet um Hilfe

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter