Fußball-Platzsturm: 20 Anzeigen! Video

(25.07.2014) Nach den brutalen Attacken auf israelische Fußballspieler in Bischofshofen gibt es jetzt die ersten Anzeigen! In Salzburg laufen die Ermittlungen des Verfassungsschutzes nach dem anti-israelischen Platzsturm auf Hochtouren. Mehrere türkischstämmige Zuschauer haben ja mit Palästinenser-Fahnen ein Fußball-Freundschaftsspiel gestürmt und die Spieler des israelischen Vereins „Maccabi Haifa“ attackiert. 20 Pongauer mit türkischen Wurzeln sind nun angezeigt worden.

"Es ist beschämend!", zeigt sich die israelitische Kultusgemeinde nach dem anti-israelischen Platzsturm schockiert. Die Politik sei jetzt gefordert. Im Kampf gegen radikale Gruppen müssen möglicherweise Gesetze nachgeschärft werden, so der Generalsekretär der Kultusgemeinde Raimund Fastenbauer zu KRONEHIT:
“Es ist bedauerlich, dass von gewissen Kreisen in der palästinensischen und türkischen Community versucht wird, den Nahost-Konflikt nach Österreich zu tragen. Wir können den Konflikt hier nicht lösen und daher hat er hier auch nichts verloren. Und Antisemitismus schon gar nicht.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden