Fußball-Platzsturm: 20 Anzeigen! Video

(25.07.2014) Nach den brutalen Attacken auf israelische Fußballspieler in Bischofshofen gibt es jetzt die ersten Anzeigen! In Salzburg laufen die Ermittlungen des Verfassungsschutzes nach dem anti-israelischen Platzsturm auf Hochtouren. Mehrere türkischstämmige Zuschauer haben ja mit Palästinenser-Fahnen ein Fußball-Freundschaftsspiel gestürmt und die Spieler des israelischen Vereins „Maccabi Haifa“ attackiert. 20 Pongauer mit türkischen Wurzeln sind nun angezeigt worden.

"Es ist beschämend!", zeigt sich die israelitische Kultusgemeinde nach dem anti-israelischen Platzsturm schockiert. Die Politik sei jetzt gefordert. Im Kampf gegen radikale Gruppen müssen möglicherweise Gesetze nachgeschärft werden, so der Generalsekretär der Kultusgemeinde Raimund Fastenbauer zu KRONEHIT:
“Es ist bedauerlich, dass von gewissen Kreisen in der palästinensischen und türkischen Community versucht wird, den Nahost-Konflikt nach Österreich zu tragen. Wir können den Konflikt hier nicht lösen und daher hat er hier auch nichts verloren. Und Antisemitismus schon gar nicht.“

Brutalo-Überfall frei erfunden

Tiroler narrt tagelang Polizei

500€ Corona-Bonus

Für Gesundheitspersonal

Der Fall Maddie McCann

Endlich Klarheit?

Abgemagerte Hunde gefunden

Knabberten schon am Inventar

H.E.R mit Album für Europa

Am Freitag den 18.Juni

Giftspinne beißt Schüler

Schule geschlossen

Ein Sommer in Freiheit!

Die Lockerungen im Detail

Parkpickerl in ganz Wien

Flächendeckend und einheitlich