Weniger Salz macht dich schlauer

(29.01.2018) Vor deiner nächsten Prüfung solltest du am besten auf Salz verzichten! Forscher aus New York haben jetzt einen eindeutigen Einfluss auf die Hirnleistung nachweisen können – zumindest bei Mäusen. Doch laut den Wissenschaftlern könnte zu viel Salz auch bei uns Menschen dazu führen, dass das Gehirn nicht mehr so gut durchblutet wird.

Es könnte sogar eine Demenz vorantreiben, sagt Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Durch eine zu hohe Zufuhr von Salz sinkt die Gehirnleistung, das liegt allein schon daran, dass dem Gehirn Wasser entzogen wird. Wenn diese Salzzufuhr dann gestoppt wird, ist das Ganze reversibel, das heißt das Gehirn kann sich wieder erholen. Es macht absolut Sinn auf Salz gänzlich zu verzichten."

Laut WHO soll man pro Tag insgesamt nicht mehr als 5 Gramm Salz essen, dass entspricht nur einem Teelöffel.

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner