Verrückte Klage!

Wegen Sex-untauglicher Matratze

Sind Boxspringbetten für intensiven Sex geeignet? Diese Frage hat nun tatsächlich ein Gericht in Deutschland beschäftigt. Die Kläger: ein Ehepaar aus Dormagen.

Matratzen driften beim Sex auseinander, das Ehepaar rutscht entweder in die Bettritze oder fliegt komplett aus dem Bett. Und dafür hat man 1500 Euro gezahlt? "Nein, das lassen wir uns nicht gefallen! So haben wir uns das bestimmt nicht vorgestellt!" Solche Gedanken dürfte das deutsche Paar auch gehabt haben, denn das Möbelhaus kassiert daraufhin eine saftige Klage!

Die Reaktion ist krass! Das Gericht beweist in diesem kuriosen Fall seine Kreativität und schickt sogar einen "Probelieger" im Möbelhaus vorbei. Er soll checken, ob das Bett einwandfrei funktioniert. Nachdem er keine Mängel am Boxspringbett feststellt, wird die Klage vom Landesgericht abgelehnt.

Das hat sich das Ehepaar wohl einfacher vorgestellt. Denn jetzt sind die Eheleute in einer ziemlich misslichen Lage: Das Geld ist futsch, der Sex ist nicht gut, aber das doofe Boxspringbett und die verzwickten Gesichter bleiben. Für den Moment jedenfalls, denn ob sie bald wieder im Möbelhaus stehen, um ein neues Bett zu kaufen? Wer weiß ...

ÖVP triumphiert!

EU-Wahl: Erste Zahlen

Aus für Belästigungen

Volksgarten wird Rettungsanker

Mann wacht ohne Penis auf

keine Erinnerungen

Elefantenjagd in Botswana

Wieder erlaubt!

Good News von Ed Sheeran!

"No.6 Collaborations Project"

102-Jährige begeht Mord!

Im Altersheim

Bürgermeister verteilt Viagra

Dorf hat Nachwuchs-Problem

Rettungsheli außer Kontrolle

Patient stürzt aus Maschine