Verrückte Klage!

Wegen Sex-untauglicher Matratze

(10.05.2019) Sind Boxspringbetten für intensiven Sex geeignet? Diese Frage hat nun tatsächlich ein Gericht in Deutschland beschäftigt. Die Kläger: ein Ehepaar aus Dormagen.

Matratzen driften beim Sex auseinander, das Ehepaar rutscht entweder in die Bettritze oder fliegt komplett aus dem Bett. Und dafür hat man 1500 Euro gezahlt? "Nein, das lassen wir uns nicht gefallen! So haben wir uns das bestimmt nicht vorgestellt!" Solche Gedanken dürfte das deutsche Paar auch gehabt haben, denn das Möbelhaus kassiert daraufhin eine saftige Klage!

Die Reaktion ist krass! Das Gericht beweist in diesem kuriosen Fall seine Kreativität und schickt sogar einen "Probelieger" im Möbelhaus vorbei. Er soll checken, ob das Bett einwandfrei funktioniert. Nachdem er keine Mängel am Boxspringbett feststellt, wird die Klage vom Landesgericht abgelehnt.

Das hat sich das Ehepaar wohl einfacher vorgestellt. Denn jetzt sind die Eheleute in einer ziemlich misslichen Lage: Das Geld ist futsch, der Sex ist nicht gut, aber das doofe Boxspringbett und die verzwickten Gesichter bleiben. Für den Moment jedenfalls, denn ob sie bald wieder im Möbelhaus stehen, um ein neues Bett zu kaufen? Wer weiß ...

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro

Ehe für alle!

Jetzt auch in der Schweiz

Gas-Speicherraten sinken

Regierung berät am Dienstag

Eintrittsgeld für Venedig

Kampf gegen Touristenansturm

Zugunglück: Neue Hinweise

Schuld Betonschwelle

Grippe-Impfung wird billiger

Österreichweit ab Herbst 2023

Erneuter Fenstersturz

Zweijährige fällt aus 1.Stock

Skorpion in Wohnung

Riesenschreck in Linz