Keine Ausflüge mit Auto

Disziplin bei Traumwetter

(06.04.2020) Das Traumwetter hat uns am Wochenende wieder stark ins Freie gezogen – leider oft auch weiter weg, als erwünscht. Die Ausflügler sorgen für Diskussionen. Spaziergänge, Jogging- oder Radrunden in der Umgebung sind ja unter Abstandseinhaltung kein Problem. Doch viele sind am Wochenende auch wieder mit dem Auto angereist, um ausgedehnte Kletter- Wander- oder Radtouren auf den Bergen oder im Grünen zu unternehmen.

Und genau von solchen Freizeitaktivitäten raten die Behörden ab. Raimund Schwaigerlehner von der Polizei Niederösterreich:
"Wir bitten die Bevölkerung derzeit auf Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko zu verzichten. Und zwar um die medizinischen Kapazitäten nicht unnötig zu beanspruchen. Auch von sämtlichen Ausflügen mit dem Auto raten wir ab. Bitte so gut es geht daheim bleiben und Bewegung im Freien nur in der näheren Umgebung machen."

Generell zeigen sich die Menschen aber nach wie vor sehr diszipliniert, lobt Schwaigerlehner:
"Der Großteil der Bevölkerung hat noch immer volles Verständnis für die Maßnahmen und hält sich auch daran. Natürlich gibt es auch immer wieder schwarze Schafe, wir setzen aber stark auf Bewusstseinsbildung."

(mc)

Taubenquäler in Braunau

Flügel und Beine ausgerissen

"Arnautovic-Gin"

2. Standbein für den ÖFB-Star

Wien bekommt Pool am Gürtel

Baden, wo sonst Autos fahren

K. Jenner ist bestbezahlter Promi

Laut Forbes Magazine

50.000 bei Demo in Wien

"Black Lives Matter"

Wirte: "Aus für Sperrstunde"

Auch 1 Uhr Früh zu kurz

Hund frisst Kuchen: Todeskampf

Große Mengen Birkenzucker

Der "Corona-Schwimmreifen"

2 Kilo mehr wegen Shutdown