Keine Ein- und Zwei Cent mehr?

EU möchte diese abschaffen

(28.01.2020) Hast du bald keine Ein- und Zwei-Cent Münzen mehr in deinem Geldbörserl? Weniger Schotter mitschleppen und auch keine komischen Preise mehr wie 3,24 Euro bezahlen? Wäre ja eigentlich praktisch. Laut Medienberichten überlegt EU-Kommissionspräsidentin Von der Leyen offenbar, Ein- und Zwei-Cent-Münzen abzuschaffen. Die EU möchte also, dass Geschäfte in Zukunft runden. Die Kommission würde dazu einen Vorschlag für einheitliche Rundungsregeln einbringen. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, dass der Plan im Entwurf ihres Arbeitsprogrammes erläutert werde.

Dort wird auf einen Report der Kommission von 2018 verwiesen, nach dem immer mehr Euro-Staaten dazu übergegangen seien, auf fünf Cent zu runden. Das spare nicht nur die Herstellungskosten für Ein- und Zwei-Cent-Münzen sondern auch die Mühe beim Zählen und den Transport. Eine Bürgerumfrage hätte gezeigt, dass es in keinem Land mehr eine Mehrheit für die Beibehaltung der kleinen Münzen gibt.

(mt)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken