keine Funkstille mehr?

Meghan spendet Queen Trost

(23.04.2021) Keine Funkstille mehr zwischen Meghan und der Royal Family? Herzogin Meghan soll vor der Trauerfeier von Prinz Philip mit Queen Elizabeth per Videocall kommuniziert haben.

Wegen ihrer Schwangerschaft konnte die 39-Jährige nicht zum Begräbnis von Prinz Philip nach London reisen. Doch wie ein Insider dem Promi-Magazin "People" verriet, sollen Meghan und Sohn Archie davor per Videocall mit der Queen gesprochen und ihr sogar Trost gespendet haben.

Trotz der räumlichen Trennung war Prinz Harry während seines Besuchs in London jeden Tag mit seiner Gattin in Kontakt. Die Entscheidung, ohne sie zu fliegen sei ihm sehr schwergefallen. Im Sommer könnte er erneut in seine Heimat fliegen, denn im Juli sollen er und sein Bruder Prinz William eine Statue zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter Diana enthüllen.

(SMS/APA)

Prostituierte klärt auf!

Schattenseiten von Onlyfans

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte