Keine Masken am Schulplatz

Ab 21. Februar

(14.02.2022) Weg mit der Maske in der Volksschule! Während die Schüler in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten und im Burgenland jetzt die Semesterferien genießen, starten die Kids in Wien und Niederösterreich ins zweite Semester. Und das beginnt zumindest mal für die Jüngsten mit einer großen Erleichterung: Ab heute dürfen die Volksschüler nämlich die Masken während des Unterrichts am Sitzplatz abnehmen. Bald schon dürfen sich alle Schüler freuen!

An den Schulen kommt es ab 21. Februar zu weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Am Platz müssen Schüler keine Masken mehr tragen und Schulveranstaltungen wie Skikurse sind wieder möglich. Das sagte Bildungsminister Martin Polaschek im "Ö1"-Morgenjournal am Montag. Im Schulgebäude und für Lehrer gelte die Maskenpflicht aber weiterhin. Im Turnunterricht muss seit 7. Februar keine Maske mehr getragen werden.

Seit Beginn des Schuljahrs mussten Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen außerhalb ihrer Klasse bzw. Gruppe Maske tragen, seit Ende November galt eine durchgängige Maskenpflicht. Für Volks- und Unterstufenschüler reicht dabei Mund-Nasen-Schutz, die Älteren brauchen eine FFP2-Maske.

(mt/apa)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk