Keine verkürzte Quarantäne

Wien schlägt anderen Weg ein

(25.03.2022) In Wien wird es keine verkürzte Quarantäne geben. Die Bundeshauptstadt betrachtet die kürzeren Quarantäneregelungen nur als Empfehlung und wird einen eigenen Weg gehen.

Die alternative Regelung, dass man die Quarantäne nach fünf Tagen ohne Test beenden darf, jedoch weiterhin Verkehrsbeschränkungen hat, wird in Wien nicht zum Einsatz kommen. Dies hat die Wiener Gesundheitsbehörde bestätigt. Konkret bedeutet das, dass man sich ab Tag fünf der Quarantäne wie gewohnt freitesten kann. Fällt der Test negativ aus, darf die Selbstisolation verlassen werden. Ist man nach wie vor positiv, darf erst wieder an den Tagen 6 bis 9 der Quarantäne ein Freitesten versucht werden. Warum Wien die verkürzte Quarantäneregelung nicht umsetzt, hat folgenden Grund: Die Daten zeigen, dass sich nur 10% der an Covid erkrankten Personen am fünften Tag tatsächlich freitesten können, alle anderen würden hier noch einen zu hohen CT-Wert aufweisen und dementsprechend ansteckbar sein.

(CP)

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien