Roboter-Posts müssen markiert werden

(19.06.2017) Sollen Roboter-Postings künftig gekennzeichnet werden? Es geht um Social Bots, also unechte Profile, die den Eindruck erwecken, als würde ein Mensch dahinterstehen. Diese können tausendfach auf Beiträge mit Kommentaren reagieren. Sie werden vor allem auf Twitter eingesetzt.

Die deutschen Justizminister wollen den Social-Network-Betreibern nun vorschreiben, solche Postings zu kennzeichnen. Im anlaufenden Wahlkampf wird nämlich befürchtet, dass Parteien Social Bots nutzen, um Stimmung machen.

Michael Leitner von der Tech-Plattform futurezone.at: "Jede Person auf Twitter, die sich zu einem Thema äußert, kann angeschrieben werden. So kann der Eindruck erweckt werden, dass die Mehrheit gegen diese Meinung ist, auch wenn das gar nicht stimmt. Die Bots sind aber auch leicht zu entlarven. Wenn man sieht, dass der Account zigtausend Kommentare oder Sonstiges gepostet hat, aber erst seit ein paar Wochen aktiv ist, weiß man: das ist ein Bot.

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen