Kevin Spacey: bizarre Grüße

Oscar-Preisträger meldet sich zurück

(25.12.2019) Mit einem bizarren Weihnachtsvideo meldet sich Kevin Spacey zurück. Nach zahlreichen Vorwürfen zu sexuellen Übergriffen ist es still um den Oscar-Preisträger geworden. Zum ersten Mal nach einem Jahr veröffentlicht er zu Weihnachten ein Video, das nun in den Sozialen Medien heftig diskutiert wird.

Im Stil seiner früheren Figur aus „House of Cards“ Frank Underwood, spricht er die Zuschauer an und wünscht Frohe Weihnachten, während er vor einem Kaminfeuer sitzt.

„Sie haben nicht wirklich gedacht, dass ich die Gelegenheit verpasse, fröhliche Weihnachten zu wünschen“, sagt Spacey mit tiefer Stimme. Er sitzt dabei vor einem Kaminfeuer. Er habe ein „ziemlich gutes Jahr“ mit einigen Änderungen hinter sich, führt er weiter aus.

Er habe ein ziemlich gutes Jahr hinter sich und wolle 2020 seine Stimme für mehr Gutes in dieser Welt abgeben. Am Ende sagt Spacey mit einem Grinsen zu gruseliger Musik: Statt jemanden zu attackieren, könne man seine Gegner auch „mit Freundlichkeit“ fertigmachen

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch