Kids: Her mit Glücksspiel-Gesetz

(14.02.2014) Rubbellos-Verbot für Kinder gefordert. Nach den erschreckenden Testkäufen von Lotterieprodukten durch Minderjährige schlagen Experten Alarm. Bei jedem dritten Testkauf haben ja 12- und 13-Jährige problemlos Rubbellose und Lottoscheine bekommen. Die Kritik: Da es kein entsprechendes Gesetz gibt, halten sich die Verkäufer nicht an die selbst auferlegte Richtlinie. Das muss sich schnell ändern. Experten fordern ein bundesweites Gesetz, das Unter-18-Jährigen jede Art von Glücksspiel verbieten soll.

Kinder- und Jugendanwalt Anton Schmid:
“Natürlich kann man nicht nur mit Verboten arbeiten, man braucht auch entsprechende Aufklärung. Aber dass es hier bis jetzt kein Gesetz gibt, ist Wahnsinn. Auch Kinder können natürlich Suchtverhalten entwickeln. Der Gesetzgeber muss ganz schnell handeln.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt