Kids in Hundekäfig gefangen

Horror-Entdeckung in Texas

(15.02.2019) Horror-Fund in Texas! Die Polizei hat in einem Einfamilienhaus in der Nähe von Dallas vier völlig unterernährte und mit Fäkalien beschmierte Kids im Alter zwischen 1 und 5 Jahren entdeckt. Zwei davon sind in einen Hundekäfig gesperrt gewesen. Die Mutter der Kinder und ihr Lebensgefährte sind verhaftet worden.

Aufgeflogen ist die Sache durch einen Zufall. Die Polizisten waren eigentlich wegen eines lautstarken Streits der Eltern vor Ort. Niemand hat zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass die beiden überhaupt Kinder haben.

Da die Beamten aber zum Glück die Kinder gehört haben, haben sie Nachschau gehalten. Eine echter Schock für die Cops.

Die Kinder sind ins Krankenhaus gebracht worden, sie stehen unter Polizeischutz. Was den beiden Verhafteten droht, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien