Kiffer haben mehr Sex!

(31.10.2017) Wer kifft, hat mehr Sex! Das belegt jetzt eine US-amerikanische Studie. Urologen der University of Stanford in Kalifornien haben diese durchgeführt. Mehr als 50.000 Personen wurden befragt. Das Ergebnis: Unabhängig von Geschlecht und Alter haben Kiffer um 20 Prozent mehr Sex als abstinente Menschen!

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Bei dieser Beobachtung liegt der Schluss nahe, dass die Gruppe, die Cannabis vor allem in regelmäßiger Form raucht beziehungweise anwendet, auch in einem Alter ist, das erhöhte Sexualität aufweist. Grundsätzlich ist es so, dass Cannabis nicht zu den sexuell stimulierenden Drogen gehört. Da wäre Kokain natürlich schon eindeutiger."

Im Fokus der wissenschaftlichen Untersuchung sind eigentich Gesundheitsrisiken gelegen. Obwohl Versuche bei Menschen und Tieren zeigen, dass Cannabis Gehirnregionen stimuliert, die für sexuelle Erregung und Aktivität zuständig sind, kann der Konsum bei Männern zu Erektionsstörungen und Schädigung der Spermien führen.

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit