Kiffer haben mehr Sex!

(31.10.2017) Wer kifft, hat mehr Sex! Das belegt jetzt eine US-amerikanische Studie. Urologen der University of Stanford in Kalifornien haben diese durchgeführt. Mehr als 50.000 Personen wurden befragt. Das Ergebnis: Unabhängig von Geschlecht und Alter haben Kiffer um 20 Prozent mehr Sex als abstinente Menschen!

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Bei dieser Beobachtung liegt der Schluss nahe, dass die Gruppe, die Cannabis vor allem in regelmäßiger Form raucht beziehungweise anwendet, auch in einem Alter ist, das erhöhte Sexualität aufweist. Grundsätzlich ist es so, dass Cannabis nicht zu den sexuell stimulierenden Drogen gehört. Da wäre Kokain natürlich schon eindeutiger."

Im Fokus der wissenschaftlichen Untersuchung sind eigentich Gesundheitsrisiken gelegen. Obwohl Versuche bei Menschen und Tieren zeigen, dass Cannabis Gehirnregionen stimuliert, die für sexuelle Erregung und Aktivität zuständig sind, kann der Konsum bei Männern zu Erektionsstörungen und Schädigung der Spermien führen.

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter