Kind (1) mit Teewasser verbrüht

Drama in Völkermarkt

(16.06.2020) Schreckliches Unglück in Völkermarkt! Ein Eineinhalbjähriger hat sich selbst mit heißem Wasser verbrüht. Die Schwester des Buben wollte sich Tee machen und hat dafür kochend heißes Wasser in eine Tasse gefüllt.

In einem unbeobachteten Moment soll sich der Bub die Tasse dann geschnappt haben, so Elisa Aschbacher von der Kärntner Krone:
“Dabei hat er sich selbst mit dem heißen Wasser übergossen. Das Kind hat Verbrühungen erlitten und ist mit dem Hubschrauber ins LKH Graz geflogen worden.“

Über den genauen Gesundheitszustand des Buben ist derzeit nichts bekannt.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß