Kind angefahren - Lenker verprügelt

Autofahrt bei Nacht 611

(16.12.2015) Kleiner Unfall – großer Ausraster. Wilde Szenen haben sich an einer Kreuzung in Klagenfurt abgespielt. Ein 23-jähriger Autofahrer übersieht in der Dunkelheit einen Buben, der mit seinem Vater die Straße überquert. Das Auto streift den 9-Jährigen, der Bub bleibt aber zum Glück unverletzt. Der Vater des Burschen rastet allerdings völlig aus.

Martin Radinger von der Kärntner Krone:
“Der Autofahrer ist ausgestiegen, um nach dem Burschen zu sehen. Der Vater hat ihm sofort ins Gesicht geschlagen, dann hat er auf die Motorhaube eingedroschen und sogar die Frontscheibe des Wagens zerschlagen. Polizeibeamte haben ihn beruhigen können, er wird aber angezeigt. Der Autofahrer natürlich auch.“

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!