Kind in Leoben entführt?

Bitte um Hinweise

(06.09.2022) Die Polizei in Leoben ermittelt seit Sonntagabend zu einer angeblichen Entführung eines minderjährigen Mädchens von einem Spielplatz in der obersteirischen Stadt. Demnach erstattete ein 14-jähriger Bursch kurz vor 20.30 Uhr Anzeige, dass zwei Männer ein etwa zehn Jahre altes Mädchen am Spielplatz "Hippmanngasse" gekidnappt hätten. Demnach seien die beiden Täter mit dem Kind auf einem Fahrrad auf dem Murradweg flussaufwärts geflüchtet. Eine Fahndung verlief ergebnislos.

Bislang wird niemand vermisst

Laut Polizei meldete sich der 14-Jährige vom Mobiltelefon seiner Schwester bei der Exekutive. Durch die Fahndung ergaben sich auch keine konkreten Ermittlungsansätze. An den Erhebungen sind auch Kriminalbeamte des Leobener Stadtpolizeikommandos beteiligt. Bekannt ist bisher nur, dass sich der 14-Jährige zum fraglichen Zeitpunkt allein auf dem Spielplatz aufhielt, seine beiden Freunde, mit denen er zuvor Fußball gespielt hatte, hatten das Gelände bereits verlassen. Die Straftat will er beobachtet haben, als er bei bereits einsetzender Dunkelheit zum Trinkbrunnen ging. Die beiden Männer mit Kapuze bzw. Sturmhaube sollen sich dem Mädchen genähert und es gepackt haben. Zu dritt sollen sie dann auf dem Fahrrad mit Gepäckträger geflüchtet sein.

Bislang keine Hinweise auf Straftat

Bisherige Ermittlungen wie Umfelderhebungen, Befragungen und die Arbeit der Spurensicherung brachten bisher keine Hinweise auf eine Straftat. Es gebe bisher auch keine zur Anzeige passende Abgängigkeitsanzeige hinsichtlich eines minderjährigen Mädchens, so die Polizei. Auch etwaige weitere Zeugen wurden bisher nicht ausfindig gemacht. Die Anzeige über die Entführung stütze sich bisher nur auf die Angaben des Jugendlichen.

Genaue Täterbeschreibung

Er beschrieb die Beteiligten so: Das entführte Mädchen war demnach etwa zehn, hatte lange blonde Haare und ein rundes Gesicht. Es trug ein pinkes T-Shirt und eine pinke, lange Jogginghose. Die beiden Entführer sollen 30 bis 40, etwa 1,80 Meter groß und "südländische Typen" sein. Der 14-Jährige beschrieb beide als von mittlerer Statur. Einer habe einen leichten Bart gehabt und soll mit einer grünen Kapuzenjacke - im Taillenbereich schwarz - sowie einer schwarzen Hose bekleidet gewesen sein. Er soll das Fahrrad gesteuert haben. Sein Komplize, der das Mädchen gepackt und sich mit ihm auf den Gepäckträger des Rades gesetzt haben soll, trug demnach eine schwarze Kapuzenjacke, eine weiße Hose und eine Sturmhaube.

Hast du was gesehen?

Die Kriminalpolizei ersuchte um Hinweise an die Stadtleitstelle der Polizei Leoben unter der Telefonnummer 059133/66-2222.

(fd/apa)

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt

Ausstieg aus Mutter-Kind-Pass?

Ärztekammern erhöhen Druck