Kind nach Explosion verschüttet

(15.01.2014) Dramatische Szenen nach einem Wandeinsturz in Wien! Ein 14-jähriger Bub wird dabei verschüttet, sein zweijähriger Bruder erleidet schwere Verbrennungen. Aus bislang unbekannter Ursache gibt es in der Wohnung im Bezirk Favoriten eine sogenannte Verpuffung, eine kleine Explosion, und die Wand des Badezimmers stürzt ein. Die Feuerwehr muss sogar durch das so entstandene Loch klettern - weil die Tür durch die Trümmer blockiert ist. Christian Feiler von der Feuerwehr:

"Da haben wir mit sogenannten Schanzwerkzeugen, das sind Werkzeuge wie etwa ein Brecheisen, vorsichtig die Mauerteile angehoben, um die verunfallte Person zu befreien."

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!