Kind steckt in Klettergerüst fest!

(27.01.2014) In Wien ist ein 6-jähriger Bub aus einem Klettergerüst befreit worden. Der Kleine ist gestern beim Spielen im Prater mit dem Kopf zwischen einem Seil und einer Stange stecken geblieben. Weil er sich nicht mehr befreien kann, wird die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte rücken mit einem Bolzenschneider und einer Eisensäge an. Christian Feiler von der Berufsfeuerwehr Wien:

“Wir haben also absichtlich Geräte benutzt die mit der Hand geführt werden um das Kind nicht weiter zu beunruhigen oder zu verängstigen und auch um keinen Lärm zu machen oder Vibrationen auszulösen. So konnten wir den Kleinen relativ schonend aus seiner misslichen Lage befreien.“

Der Kleine ist zum Glück unverletzt geblieben. Das Klettergerüst ist sicherheitshalber abgesperrt worden. Sachverständige werden das Gerüst jetzt genauer unter die Lupe nehmen.

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!