Kind stirbt in Sandgrube

Beim Spielen verschüttet

(26.08.2020) Horror-Story aus Oberbayern! Ein Elfjähriger ist beim Spielen im Sand verschüttet worden und gestorben. Familienangehörige haben das Kind aus dem Sand geholt und versucht, es wiederzubeleben. Ein Notarzt hat die Erste Hilfe sofort fortgesetzt, konnte den Buben aber nicht mehr retten. Der Elfjährige ist noch an Ort und Stelle gestorben.

Laut Polizei hat der Bub auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an einem Sandhaufen gespielt und eine Grube gebaut. Der darüber liegende Sand ist plötzlich nachgerutscht und hat das Kind unter sich begraben.

(mt/apa)

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial

Zweiter Lockdown in Israel

erneut Quarantäne