Kind stirbt in Sandgrube

Beim Spielen verschüttet

(26.08.2020) Horror-Story aus Oberbayern! Ein Elfjähriger ist beim Spielen im Sand verschüttet worden und gestorben. Familienangehörige haben das Kind aus dem Sand geholt und versucht, es wiederzubeleben. Ein Notarzt hat die Erste Hilfe sofort fortgesetzt, konnte den Buben aber nicht mehr retten. Der Elfjährige ist noch an Ort und Stelle gestorben.

Laut Polizei hat der Bub auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an einem Sandhaufen gespielt und eine Grube gebaut. Der darüber liegende Sand ist plötzlich nachgerutscht und hat das Kind unter sich begraben.

(mt/apa)

Stmk: Giftspinne in Supermarkt

Mitarbeiterin gebissen

Neue "Herr der Ringe" Serie

Starttermin steht fest

Grabsäule in OÖ geklaut

Wer macht so etwas?

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren