Kind stirbt in Wasserrutsche

10-Jährige hat Herzinfarkt

(03.05.2019) Eine 10-Jährige stirbt vor Aufregung in einer Wasserrutsche! Diese tragische Story aus den USA sorgt im Netz für Entsetzen. Beim Besuch eines Wasserparks im Bundesstaat Michigan rutscht die kleine London eine 82-Meter-Röhrenrutsche mit eingebautem Looping hinunter. Doch als das Mädchen im Becken landet, ist es tot.

Die Kleine war extrem aufgeregt, weil sie dem Rutschen lange entgegengefiebert hat. Sie hat während des Rutschens einen Herzinfarkt erlitten.

Niemand hat gewusst, dass London eine angeborene Herzschwäche gehabt hat. Das Kind hat unter dem Long QT-Syndrom gelitten. Dabei kommt es zu einer genetisch bedingten, funktionellen Störung verschiedener Ionenkanäle der Zellmembran des Herzens.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum