Kind stirbt in Wasserrutsche

10-Jährige hat Herzinfarkt

(03.05.2019) Eine 10-Jährige stirbt vor Aufregung in einer Wasserrutsche! Diese tragische Story aus den USA sorgt im Netz für Entsetzen. Beim Besuch eines Wasserparks im Bundesstaat Michigan rutscht die kleine London eine 82-Meter-Röhrenrutsche mit eingebautem Looping hinunter. Doch als das Mädchen im Becken landet, ist es tot.

Die Kleine war extrem aufgeregt, weil sie dem Rutschen lange entgegengefiebert hat. Sie hat während des Rutschens einen Herzinfarkt erlitten.

Niemand hat gewusst, dass London eine angeborene Herzschwäche gehabt hat. Das Kind hat unter dem Long QT-Syndrom gelitten. Dabei kommt es zu einer genetisch bedingten, funktionellen Störung verschiedener Ionenkanäle der Zellmembran des Herzens.

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?