Kind stirbt in Wasserrutsche

10-Jährige hat Herzinfarkt

(03.05.2019) Eine 10-Jährige stirbt vor Aufregung in einer Wasserrutsche! Diese tragische Story aus den USA sorgt im Netz für Entsetzen. Beim Besuch eines Wasserparks im Bundesstaat Michigan rutscht die kleine London eine 82-Meter-Röhrenrutsche mit eingebautem Looping hinunter. Doch als das Mädchen im Becken landet, ist es tot.

Die Kleine war extrem aufgeregt, weil sie dem Rutschen lange entgegengefiebert hat. Sie hat während des Rutschens einen Herzinfarkt erlitten.

Niemand hat gewusst, dass London eine angeborene Herzschwäche gehabt hat. Das Kind hat unter dem Long QT-Syndrom gelitten. Dabei kommt es zu einer genetisch bedingten, funktionellen Störung verschiedener Ionenkanäle der Zellmembran des Herzens.

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr

Slowenien: Was ist mit Grenze?

Bürgermeister fordern Öffnung

Pingeliges Essen bei Kindern

wächst sich nicht immer raus

Mega-Wirbel um Poolparty

Krasses Video aus den USA