Kind versteigert sich auf Shpock

iphone

(16.01.2017) Eine 8-Jährige versteigert sich selbst im Netz! Für Entsetzen hat jetzt eine Anzeige auf der Flohmarkt-App Shpock gesorgt. Ein kleines Mädchen aus Nordrhein-Westfalen hat sich dort zum Kauf angeboten. Und zwar zu einem Preis von rund 45.000 US-Dollar.

Aufmerksame User haben sofort Alarm geschlagen und die Anzeige gemeldet. Shpock-Sprecher Fabio Tiani:
“Wir haben das Inserat natürlich sofort aus dem Netz genommen und die Behörden alarmiert. Wir können nicht jede einzelne Anzeige, die online geht, vorab überprüfen. Daher sind wir auf die Mithilfe unsere tollen User angewiesen und dafür auch sehr dankbar.“

Das Mädchen soll die Anzeige selbst online gestellt haben, die Eltern wollen nichts davon gewusst haben. Die genauen Hintergründe sind aber unklar.

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?