Kind/Hund im Auto: Was tun?

Drei Schritte zu beachten

(04.08.2022) Darf man einfach so mit einem Stein die Scheibe einschlagen, wenn man ein Kind oder einen Hund in einem Hitzeauto entdeckt? Eine heftige Hitzewelle sorgt jetzt wieder für Tageshöchstwerte von bis zu 37 Grad und da wird das geparkte Auto leider wieder ganz schnell zur Todesfalle. Bitte lass auf keinen Fall ein schlafendes Kind oder einen Hund im Wagen zurück, auch wenn du nur einen Sprung in ein Geschäft musst.

Solltest du ein völlig verschwitztes Kind oder einen stark hechelnden Hund in einem Auto entdecken, musst du zuerst versuchen den Fahrzeuglenker ausfindig zu machen, sagt Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
"Sollte man die Person nicht finden, dann bitte umgehend die Einsatzkräfte alarmieren. Wenn man allerdings bemerkt, dass das Kind oder der Hund bereits in akuter Lebensgefahr ist, dann darf man natürlich handeln und die Scheibe einschlagen."

Allerdings gibt es auch hier Dinge zu beachten, so Obrecht:
"Es sollte nicht unbedingt die Windschutzscheibe sein, besser ist es, eine Seitenscheibe einzuschlagen und so die Türe zu öffnen. Wichtig wäre es auch einen Zeugen hinzuzuziehen, der bestätigen kann, dass es sich bereits um Lebensgefahr gehandelt hat."

(mc)

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen