Kinder attackiert

VBG: Mann verliert Kontrolle

(19.04.2022) Wie kann man nur so die Nerven verlieren? Ein unbekannter Fahrradfahrer soll in Höchst (Bezirk Bregenz) im Streit zwei Kinder zu Boden und eine Böschung hinuntergestoßen haben. Wie die Polizei berichtete, kam es auf dem Fahrradweg bei der Gartenstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Mann und den zwölf und 13 Jahre alten Buben, die dann zu Tätlichkeiten führte. Die Kinder wurden verletzt. Die Exekutive ruft Zeugen und den Fahrradfahrer auf, sich zu melden.

Radfahrer hat Streit angeblich begonnen

Drei Burschen waren mit dem Radfahrer in Streit geraten, nachdem der vorbeifahrende Mann den auf einer Bank sitzenden Kindern eine Obszönität zugerufen hatte. Der Mann stieß einen der Buben zu Boden, dieser wurde am Knie verletzt. Ein zweites Kind stieß der Radfahrer die Böschung hinunter, wodurch dieses an Händen und Hals verletzt wurde.

Zeugen gesucht

Der Unbekannte war mit einem weiteren Fahrradfahrer unterwegs sowie mit einer Fahrradfahrerin, die einen Fahrradanhänger zog. Die drei fuhren nach der Auseinandersetzung in Richtung Bruggerloch weiter. Der Mann war laut Personenbeschreibung etwa 35 Jahre alt, trug einen Bart und eine blaue Weste und sprach Türkisch mit den Kindern. Allfällige Zeugen des Vorfalles und insbesondere der Fahrradfahrer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Höchst unter Tel. 059133-8127 zu melden.

(fd/apa)

Tankverbot in Ungarn

"Treibstoff-Tourismus" stoppen

GR: Mini-Hitzewellle

Ärzte warnen Touristen

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene