Kinder in Bergnot

(28.08.2014) Doppelter Bergrettungs-Einsatz in Kärnten. Ein Urlauber aus Deutschland verirrt sich mit seiner 7-jährigen Tochter am Nassfeld. Der Nebel ist so dicht, dass sogar die Bergretter Orientierungsprobleme haben. Als sie Vater und Kind erreichen, sind die beiden bereits unterkühlt. Fast zur gleichen Zeit hängen eine Mutter und ihr 12-jähriger Sohn am Plöckenpass in Kötschach-Mauthen fest. Beide sind mit ihren Kräften völlig am Ende und können nicht mehr weiter. Auch hier macht dichter Nebel Probleme beim Rettungseinsatz.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Bei diesen Bedingungen hat der Hubschrauber nicht starten können. Die Bergretter haben sich also zu Fuß vorkämpfen müssen. Auch hier ist zum Glück alles gut ausgegangen. Mutter und Sohn sind sicher ins Tal gebracht worden.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö