Kinder in Bergnot

(28.08.2014) Doppelter Bergrettungs-Einsatz in Kärnten. Ein Urlauber aus Deutschland verirrt sich mit seiner 7-jährigen Tochter am Nassfeld. Der Nebel ist so dicht, dass sogar die Bergretter Orientierungsprobleme haben. Als sie Vater und Kind erreichen, sind die beiden bereits unterkühlt. Fast zur gleichen Zeit hängen eine Mutter und ihr 12-jähriger Sohn am Plöckenpass in Kötschach-Mauthen fest. Beide sind mit ihren Kräften völlig am Ende und können nicht mehr weiter. Auch hier macht dichter Nebel Probleme beim Rettungseinsatz.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Bei diesen Bedingungen hat der Hubschrauber nicht starten können. Die Bergretter haben sich also zu Fuß vorkämpfen müssen. Auch hier ist zum Glück alles gut ausgegangen. Mutter und Sohn sind sicher ins Tal gebracht worden.“

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres