Kinder quälen Tiere: Zoo schließt

(01.08.2015) Prügel statt Streicheleinheiten! In Norddeutschland musste der Streichelzoo Trappenkamp die Schotten dicht machen. Und das, weil kleine Kinder die Tiere gequält haben. Immer wieder haben die jüngsten Besucher Ziegen und andere Tiere mit Steinen beworfen und dabei sogar verletzt. Der Streichelzoo-Besitzer Stephan Mense hat keinen anderen Ausweg mehr gewusst. Er hat den Zoo geschlossen, um seine Tiere vor weiteren Qualen zu schützen.

Das Netz ist jedenfalls empört darüber, wie die Kinder mit dem Tieren umgegangen sind.

Teile die Story mit deinen Freunden!

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?