Kinder quälen Tiere: Zoo schließt

(01.08.2015) Prügel statt Streicheleinheiten! In Norddeutschland musste der Streichelzoo Trappenkamp die Schotten dicht machen. Und das, weil kleine Kinder die Tiere gequält haben. Immer wieder haben die jüngsten Besucher Ziegen und andere Tiere mit Steinen beworfen und dabei sogar verletzt. Der Streichelzoo-Besitzer Stephan Mense hat keinen anderen Ausweg mehr gewusst. Er hat den Zoo geschlossen, um seine Tiere vor weiteren Qualen zu schützen.

Das Netz ist jedenfalls empört darüber, wie die Kinder mit dem Tieren umgegangen sind.

Teile die Story mit deinen Freunden!

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet