Kinder quälen Tiere: Zoo schließt

(01.08.2015) Prügel statt Streicheleinheiten! In Norddeutschland musste der Streichelzoo Trappenkamp die Schotten dicht machen. Und das, weil kleine Kinder die Tiere gequält haben. Immer wieder haben die jüngsten Besucher Ziegen und andere Tiere mit Steinen beworfen und dabei sogar verletzt. Der Streichelzoo-Besitzer Stephan Mense hat keinen anderen Ausweg mehr gewusst. Er hat den Zoo geschlossen, um seine Tiere vor weiteren Qualen zu schützen.

Das Netz ist jedenfalls empört darüber, wie die Kinder mit dem Tieren umgegangen sind.

Teile die Story mit deinen Freunden!

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?