Kinder retten sich vor Feuer

mit Sprung aus 3. Stock

(22.07.2020) Mit einem Sprung aus rund zehn Metern Höhe haben sich zwei Kinder in der französischen Stadt Grenoble vor einem Feuer gerettet. Laut Medienberichten ist in ihrer Wohnung im dritten Stock ein Feuer ausgebrochen. Die drei und zehn Jahre alten Kinder sprangen mithilfe eines Erwachsenen aus dem Fenster und wurden von Passanten aufgefangen. Eine Augenzeugin filmte die Rettungsaktion mit ihrem Handy.

40 Feuerwehrleute im Einsatz, Haus völlig zerstört

Laut Medienberichten sind bei dem Feuer am Dienstagnachmittag 17 Menschen verletzt worden. Die beiden Männer, die die Kinder gerettet haben, kamen demnach mit gebrochenen Unterarmen ins Krankenhaus. Die Kinder blieben unverletzt, kamen aber vorsichtshalber ebenfalls in ein Krankenhaus.

Knapp 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Flammen in der Wohnung zu löschen. Die Ursache des Brandes bleibt derzeit noch unklar.

(ak)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus