Kinder retten sich vor Feuer

mit Sprung aus 3. Stock

(22.07.2020) Mit einem Sprung aus rund zehn Metern Höhe haben sich zwei Kinder in der französischen Stadt Grenoble vor einem Feuer gerettet. Laut Medienberichten ist in ihrer Wohnung im dritten Stock ein Feuer ausgebrochen. Die drei und zehn Jahre alten Kinder sprangen mithilfe eines Erwachsenen aus dem Fenster und wurden von Passanten aufgefangen. Eine Augenzeugin filmte die Rettungsaktion mit ihrem Handy.

40 Feuerwehrleute im Einsatz, Haus völlig zerstört

Laut Medienberichten sind bei dem Feuer am Dienstagnachmittag 17 Menschen verletzt worden. Die beiden Männer, die die Kinder gerettet haben, kamen demnach mit gebrochenen Unterarmen ins Krankenhaus. Die Kinder blieben unverletzt, kamen aber vorsichtshalber ebenfalls in ein Krankenhaus.

Knapp 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Flammen in der Wohnung zu löschen. Die Ursache des Brandes bleibt derzeit noch unklar.

(ak)

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post